WUHLETAL IM WANDEL
1982 – 2003
FOTOS VON HEINO MOSEL

10. April  - 15. Oktober 2017


Das Wuhletal hat schon viele Veränderungen erlebt. In den letzten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurde aus der ländlich geprägten Niederung ein Grünzug in städtischer Umgebung. In dieser Zeit entstand am östlichen Talrand die Großsiedlung Hellersdorf, im Talraum selbst kamen Elemente der städtischen Infrastruktur hinzu. Damals begann auch die Entwicklung des Wuhletals zum Naherholungsgebiet, in das die begrünten Deponien am westlichen Talrand einbezogen werden konnten.
Der Kaulsdorfer Heino Mosel (1930 bis 2015) hat diese Veränderungen jahrzehntelang aufmerksam verfolgt, mit dem Blick des Naturschützers und mit seiner Kamera. Es entstand eine Fotodokumentation mit tausenden Fotos, die den Wandel im Wuhletal dokumentieren. Dabei ging es Heino Mosel immer um Fragen wie: Was wird aus der Natur, wenn im Wuhletal und seiner Umgebung gebaut und umgestaltet wird? Was geht verloren, was kommt hinzu? Wo liegen Gefährdungen, wo ergeben sich Potenziale? Was ist zu tun, um Flora und Fauna zu schützen?