KULTUR - Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Sie befinden sich hier:
Home :KUNST: OFFEN :PROGRAMM 2020 

Atelier Antje Püpke
Grottkauer Straße 35, 12621 Berlin, Telefon 030 5636441;
Tram M6 oder 18 bis Jenaer Straße, ca. 10 Min. Fußweg oder Bus 399 bis Grottkauer Straße, ca. 3 Min. Fußweg

offen 10 - 18 Uhr

Antje Püpke arbeitet in unterschiedlichsten Techniken. Dabei entstehen Illustrationen, Karikaturen, abstrakte und gegenständliche Werke und auch Skulpturen.

Lassen Sie sich überraschen und erfreuen Sie sich an der künstlerischen Vielfalt der gelernten Meissener Porzellanmalerin.


Mehr Informationen zur Künstlerin: www.fixe-art.de

Atelier Armgard Röhl
Hultschiner Damm 152, 12623 Berlin, Telefon 0173 2445177; Tram 62, 63 bis Bruchsaler Str.
 

offen 10 - 18 Uhr


Armgard Röhl zeigt in ihrem Atelier ihre eigene Arbeiten: Malerei, Zeichnungen, Druckgraphik und Fresken.
Dazu erwarten Sie offene Gespräche mit der Künstlerin bei Kaffee, Tee und Gebäck.


Detlef Röhl zeigt Skulpturen aus Holz und Stein.

Atelier Carola Malter
Otto-Nagel-Straße 43, 12683 Berlin,  Telefon 0170 4710616; Tram M8, 18 Boschpoler Straße, Bus 192 Buschiner Straße; www.carolamalter.de


offen 10-18 Uhr
 

Ein Spaziergang durch Rapsfelder oder Sonnenbaden am Meer. Betrachten Sie meine Bilder, Zeichnungen und Druckgrafiken und lassen Sie sich in herrliche Landschaften, Parkanlagen und Phantasiewelten entführen.

Atelier Lischka
Myslowitzer Str. 34, 12621 Berlin, Telefon 030 5663571, S5 Berlin-Kaulsdorf, Bus 269, 295 Myslowitzer Str./Klinikum; www.atelier-lischka.de


offen 10 – 18 Uhr

Atelier im Grünen
Bei regenfreiem Wetter werden Öl- und Acryl-Gemälde im Garten gezeigt, bei Regen im Haus. Die Bilder drücken einerseits unterschiedliche Gedanken und Gefühle aus, andererseits Naturerscheinungen. Sie variieren damit - in Abhängigkeit von den Stimmungslagen -  zwischen expressionistischen, impressionistischen und abstrakten Anleihen.

Atelier Philipp Beatsen - Bunte Bleibe in der JFE Anna Landsberger
Prötzeler Ring 13, 12685 Berlin; https://beatsen.de/


offen 10 - 18 Uhr
 

Es erwartet sie ein Mix aus Illustrationen, Streetart & Leinwänden aus seinen letzten 2 Jahren als Künstler.
Zusätzlich können sie sich aktuelle Werke in Arbeit und Skizzen ansehen.

Atelier "rbb"
Erich-Kästner Str. 33, 1. Etage, 12619 Berlin, Telefon 030 5634026; U5 Kienberg, Bus 197
 

offen 10 - 18 Uhr
 

Renate Bause-Bitterlich (rbb) präsentiert Malerei in Acryl und Öl und liest eigene Gedichte und Geschichten.

Atelier Uffrecht
Ruwersteig 38 (bitte das Tor Eingang Nr. 40 benutzen), 12681 Berlin Friedrichsfelde-Ost, Telefon 030 54800291; S7, S75 Springpfuhl, Bus 194 Merler Weg; http://ulrich-uffrecht.de/

offen 10 - 18 Uhr

GARTEN - KUNST - GARTENKUNST
Bei uns steht Ihnen das Maler - Atelier des Hausherrn offen. Es darf geschaut und diskutiert, natürlich auch erworben werden.

Das Atelier befindet sich in einem großen Garten, in dem kleinere und größere Kunstwerke eingestreut sind und entdeckt werden wollen. Auf Wunsch wird zudem eine fachkundige Führung durch die Hausherrin durch den Garten angeboten. Dazu: Kaffee und selbstgebackener Kuchen (zum Selbstkostenpreis).

Atelier und Garten Döring
Am Rosenhag 40, 12623 Berlin, Telefon 030 5626262; S5 Mahlsdorf, Bus 195 Am Rosenhag; margretdoering.net; hansdoering.net

offen 12 - 18 Uhr

Wir öffnen unser Haus und Garten zu Kunst: offen!
Ausstellung, Rundgang, Kaffee und Kuchen
Bei ungünstigem Wetter reduzierte Präsentation drinnen, im Haus nicht barrierefrei.

Atelier Ursula Wünsch
Heesestr.9, 12683 Berlin, Telefon 030 2825968 / 0173 5367501; http://www.sina-spielzeug.de/designer_ursula_wuensch.php


offen 10 - 18 Uhr


Sehen - Fassen – Spielen Schwerpunkt: Spielmittel für Menschen mit Demenz

Neue Entwicklungen und Erfahrungen mit meinen Spielmitteln in Seniorenheimen, indem ich regelmäßig mit allen spielerisch arbeite.

Atelier Wagner
Kaulsdorfer Str. 1, 15266 Hoppegarten (Ortsteil Hönow); Tram M6, 18 Endhaltestelle Riesaer Str.,  Bus 195;  www.twblum.de, www.carolinewagnerfotografie.de
 

offen 10 - 18 Uhr

Malerei, Grafik und Zeichnungen von Jürgen Wagner, Malerei von Thomas Wagner und Fotografie von Caroline Wagner.

Ateliergalerie "Wir sind Atelier"
Hellersdorfer Promenade 27, 12627 Berlin; U5 Hellersdorf, M6, 18 Stendaler Str./Zossener Str.; zwetzig.de, www.allesimmerbesser.de

offen 10 - 18 Uhr

Unser Atelier, welches sich in einem ehemaligen Ladengeschäft befindet, dient uns als Arbeits-, Ausstellungs- und Projektfläche, in der wir an unseren eigenen Ideen arbeiten, Ausstellungen organisieren, Kunstunterricht anbieten und uns an sozialen Projekten in unserem Kiez beteiligen.

Andrej Zwetzig studierte Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 2013 arbeitet er als freiberuflicher Illustrator und unterrichtet in Bereichen Illustration, Grafik sowie Malerei.

Wadim Hermann fand seine Liebe zur Kunst zunächst in der Papierfaltkunst „Origami“. Mit der Zeit entwickelte sich daraus die Idee, durch das Falten, Verarbeiten und Kombinieren von verschiedenen Materialen, surreale Collagen und abstrakte Strukturen zu erschaffen. Auf diese Weise stellt er intuitiv seine Gedanken dar, und strebt danach mit seiner Umwelt zu kommunizieren und ihr etwas hinterlassen zu können.

Euch erwartet ein Kontrast aus Illustration, Design, abstraktem Surrealismus und allem was Spaß macht!

Ausstellungszentrum Pyramide
Riesaer Str. 94, 12627 Berlin, Telefon 030 90293-4132; U5 Hellersdorf, Tram M6, 18 Jenaer Str., Bus 154, 195; www.ausstellungszentrumpyramide.de
 

offen 10 - 18 Uhr

Das Ausstellungszentrum Pyramide feiert in diesem Sommer sein 26jähriges Bestehen. Auf über 500qm und 6 Ebenen fanden in dem modernen, expressiven Bau über 200 Ausstellungen und zahllosen Veranstaltungen ihren Platz, darunter das jährlich stattfindende und weit über Berlin hinaus bekannte Neue-Musik-Festival pyramidale.

Die aktuelle Ausstellung präsentiert eine fotografische Hommage an Berlin zum 100. Geburtstag.

Berliner Tschechow-Theater
Märkische Allee 410, 12689 Berlin, Telefon 030 93661078; S7 Ahrensfelde, Bus 197, 390, Tram M8 Ahrensfelde/Stadtgrenze (Berlin); http://theater-inflagranti-berlin.com/category/allgemein/

offen 10 - 18 Uhr

Auch das Berliner Tschechow-Theater vom Kulturring in Berlin e.V. gehört dieses Jahr zu den Ausstellungsorten.
In Kooperation mit dem Verbund Darßer Straße des EJF werden in unseren Räumlichkeiten Bilder und Skulpturen der Künstlerin Jacqueline Gossow und Skulpturen aus dem Tagesbeschäftigungsbereich des EJF in der Erich Kurz Straße ausgestellt.
Man kann sich auch selbst in einem angeleiteten Workshop künstlerisch ausprobieren oder sich von einer Maskenbildnerin zum Kunstobjekt verwandeln lassen.

Die Ausstellung wird dankenswerterweise von dem Inklusionsbeauftragten des Verbundes Darßer Straße des EJF, Herrn Frank Weitzenbürger, unterstützt.

Bildergarten Biesdorf
Otto-Nagel-Str. 26, 12683 Berlin, Telefon 030 41934960; S5 Biesdorf, Bus 192; www.bildergarten-biesdorf.de


offen 10 - 18 Uhr
GESCHLOSSEN!
Wegen Krankheit abgesagt.


Bettina Rulf und Steffen Wilbrandt studierten an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst und arbeiten seither als freischaffende Künstler und Grafik-Designer in Berlin. In ihrem »Bildergarten« zeigen sie bei Kaffee und Kuchen vor allem kleinere Zeichnungen und Druckgrafiken (Holzschnitt, Acrylstich, Lithografie).

Interessierte Besucher können auch einen Blick in die kleine Buch- und Steindruckwerkstatt werfen, in der die meisten Arbeiten entstanden sind.

Galerie-Café Bachmann
Siegmarstr. 66, 12683 Berlin, Telefon 030 5623157; S5, U5 Wuhletal, dann Bus 191, 291; www.galerie-cafe-bachmann.de
 

offen 10 - 18 Uhr
 

Ausstellung „Lebenslärm“
Malerei/Grafik, Christel Bachmann

Haus Babylon - Babel e.V.
Stephan-Born-Straße 8, 12629 Berlin, Telefon 030 9985891; Tram M6, 18; www.haus-babylon.de


offen 14 - 18 Uhr


„Knallbunte Träume – die Siebente im öffentlichen Raum“, eine Straßenmalaktion der vergänglichen Bilder

Haus "Erntekranz" - Tiele-Winckler-Haus
Mylauer Weg 1, 12627 Berlin, U5 "Cottbusser Platz" oder "Hellersdorf"

offen 10 - 18 Uhr

Neben Volkshochschulkursen und anderen Gruppenangeboten mal mit, mal ohne Live-Musik, verfolgen hier auch viele Anwohner eigene künstlerische Projekte.

Am Kunst-offen-Tag 2020 präsentieren wir die Installation "Der letzte Brand".

Ingrid Gorr, Autorin, Fotografin und Gartenspezialistin
Wulkower Straße 22, 12683 Berlin, Telefon 0170 5248125; U5 Elsterwerdaer Platz, Bus X69, 108, 154, 169, 190, 398; www.ingrid-gorr.de

offen 12 - 18 Uhr

Gezeigt werden Abstrakte- und Makrofotografie in Haus und Garten. Gartenbücher und Gedichtpublikationen liegen aus. Ob über Kunst oder Garten, Gespräche sind sehr willkommen.

Hausgarten und Klimawandel, was ist zu tun? Fotos, Bücher und Staudensetzlinge. Teils zu verkaufen.

Sitzplätze im blühenden Garten bei Kaffee, Wasser und selbstgebackenem Kuchen, gegen Spende. Der Eintritt ist frei.

Kino Kiste
Heidenauer Str. 10, 12627 Berlin, Telefon 030 9987481; U5 Hellersdorf, Tram M6, Bus X54, 195; www.kiste.net

offen 14 - 18 Uhr


Hin­ter der Ka­me­ra (Ru­dolf Hölscher)

[So what! | Kon­zert­fo­to­gra­fie | 2013-2019]
Diese Ausstellung zeigt Fotos von Konzerten, die gelegentlich auf der Straße, meistens jedoch in kleinen Clubs oder auch auf der großen Biesdorfer Parkbühne zu erleben waren. Alle Locations verbindet das grandiose Engagement von Menschen, die vor und hinter der Bühne dafür sorgen, dass wir Musikliebhaber eine gute Zeit haben. Danke, macht bitte genau so weiter . . . wann auch immer!

KulturGut - Bauerngarten & Schamottchen - Kunst- und Keramikscheune
Alt Marzahn 23, 12685 Berlin, Telefon 030 56294286; Tram M8, 18 Alt Marzahn, Tram M6, 16 Freizeitforum Marzahn, Bus 154, 192 Rebhuhnweg; https://keramikscheune.wordpress.com, https://facebook.com/werner.petrich.39


offen 10 - 18 Uhr
 

„Raku to go“ - die Teeschale zum Mitnehmen… diese ist ein einzigartiges Kunstwerk, ganz individuell und trotzdem alltagstauglich.

Raku ist ein traditionelles, japanisches Verfahren zur Herstellung von Keramik - insbesondere von Trinkschalen für die japanische Teezeremonie. Bei ca. 1000 Grad werden die Schalen glühend aus dem Brennofen geholt, in Sägemehl gelegt und anschließend ins kalte Wasser getaucht. Es ist ein faszinierendes Spiel der Elemente. Jeder Besucher kann seinen „Rohling“ nach eigenen Vorstellungen gestalten und live mitverfolgen, was das Spiel des Feuers nach dem Brand, auf der Oberfläche hervorzaubert.

In der Werkstatt des „Schamottchens“ kann getöpfert werden… und im Verkaufsraum wird das gesamte Sortiment unserer Werkstatt präsentiert. Vor allem unsere hochwertigen Rakuobjekte sind ein Hingucker und schaffen die Verbindung zu unserem Liveangebot „Raku to go“.

Im benachbarten Bauerngarten ist unsere vielfältig einsetzbare Gartenkeramik inmitten üppig blühender und grünender Pflanzen zu bewundern. Unsere „Gartenfee“ Gudrun John führt durch die „Galerie im Garten“ und kann so manches Geheimnis für erfolgreiches Gärtnern lüften. Außerdem können in einem kleinen Workshop fantasievolle Sommerkränze unter ihrer Anleitung entstehen….

Kulturhochhaus Marzahn
Wittenberger Str. 85, 12689 Berlin, Telefon 030 93772052; S7 Ahrensfelde, Tram M8, 16 Niemegker Str., Bus 197 Barnimplatz; www.kulturhochhaus-marzahn.de
 

offen 15 - 18 Uhr
 

„Ein-Fach – einladen“ – Das Einkaufserlebnis nach Marzahner Art

Lust auf shoppen? Interesse an Unbekanntem, gewürzt mit Marzahner Spaß.
Wir bieten Marzahner Kunsthandwerk und selbstgefertigte Produkte, Designs und Geschichten an.

Themen: Literatur, DIY: Handarbeiten, Mode und Schmuck, Fotografie und bildende Kunst

Höhepunkt: Wir präsentieren den 1. Marzahner Kunstautomaten
Hochhauscafé (1. Stock links) offen 15 - 18 Uhr 1. Stock links

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten!

mp43 – projektraum für das periphere
Kastanienboulevard, Stollberger Str. 73, 12627 Berlin, U5 Hellersdorf, Tram M6, 18; www.mp43.culturebase.org

offen 14- 18 Uhr

`Draußen nur Kännchen` ist eine Ausstellungs- und Projektreihe, die 2019 und 2020 im mp43-projektraum für das periphere durchgeführt wird.
Die beteiligten Künstler*innen setzen sich diskursiv mit dem Verhältnis künstlerischer Strategien, Konsumorientierung und der kommerziellen Warenwelt auseinander.

Innerhalb dieser Reihe präsentiert die Künstlerin Katrin Glanz eine Rauminstallation Marktlücke.
Für ihre Rauminstallation Marktlücke hat Katrin Glanz das Foto eines Supermarktregals an die Wand projiziert und dann die Zwischenräume der zum Kauf angebotenen Waren mit monochromer Farbe markiert. Die Konsumgüter werden also sichtbar gerade dadurch, dass sie gleichsam als Lücke dargestellt sind. Sie können in diesem minimalistischen Setting ihre visuellen Verführungskünste nicht mehr entwickeln. (Raimar Stange zu der Arbeit von Katrin Glanz)

ORWOhaus
Frank-Zappa-Straße 19, 12681 Berlin, Telefon 030 32533414; Tram 16, M6 Gewerbepark Georg Knorr; www.orwohaus.de


offen 14 - 20 Uhr
 

Freiräume seine eigene Musik zu entwickeln werden knapp.

Das ORWOhaus steht noch als Europas größter selbstverwalteter Proberaumkomplex als Beweis und Unterstützer dafür, dass Freiräume geschaffen und verantwortungsvoll und nachhaltig genutzt werden. Tausende Rockmusiker*innen suchen nach Orten Ihrer Passion nachzugehen und nehmen dafür lange Wege in Kauf. Das ORWOhaus bietet ihnen einen Unterschlupf und mehrere Bühnen sich zu zeigen.

Wir bieten Einblick in den Proberaum Alltag der Bands, unsere Dienstleister und Ton Studios. Für ein kleines musikalisches Programm ist ebenfalls gesorgt.

Projektraum Galerie M
Marzahner Promenade 46,12679 Berlin; S7 Marzahn, Tram M6, M8, 16 Freizeitforum Marzahn, Bus 192; www.nki-berlin.de

offen: 10-18 Uhr
 

KITSCH und GLAMOUR
Ausstellung der NKI und Gäste

Bei der Ausstellung Kitsch und Glamour im Projektraum Galerie M öffnen sich die teilnehmenden Künstler*innen der Neuen Kunstinitiative Marzahn-Hellersdorf und ihre Gäste populären Entwicklungen in unterschiedlichen Kunst-Gattungen, um dabei dem jeweils anderen Kunstempfinden nachzuspüren und uns alle herausfordern, die herzige, naive, süßliche und nostalgische Seite der Kunstwelt zu entdecken.

Schloss Biesdorf
Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin, Telefon 030 51656779-0; S5 Biesdorf, U5 Elsterwerdaer Platz, Bus 154 Schlosspark Biesdorf; www.schlossbiesdorf.de

offen 10 - 18 Uhr

Das Schloss Biesdorf eröffnet heute zwei Ausstellungen. Im Obergeschoss wird die Ausstellung "Bilder vom Sein - Arbeiten aus sechs Jahrzehnten" von Ronald Paris gezeigt. Im Erdgeschoss ist die Ausstellung "Land unter Sonne" mit Fotografien von Christine Frenzl zu sehen.

 

Schöne-Grafik-Atelier & Nachbarn
Winklerstr. 30, 12623 Berlin, Telefon 030 5675631; www.schoene-grafik.de
 

offen 12 - 18 Uhr
 

Im Schöne-Grafik-Atelier ist die neue Fassadenmalerei außen und die aktuelle Grafik-, Objekte-, und Bühnenschau innen, zu sehen. Diverse Plakate zum Mitnehmen.

station urbaner kulturen / nGbK Hellersdorf
Auerbacher Ring 41 (Eingang Kastanienboulevard 1), 12619 Berlin; U5 Cottbusser Platz; https://ngbk.de/de/initiative-urbane-kulturen

offen 14 - 18 Uhr

Ergebnisse der künstlerische Recherche "Die Pampa lebt - Hellersdorf als Großwohnsiedlung gestern, heute und morgen“.

Welche Hoffnungen, Ängste, Glücksversprechen und Kränkungen gab es hier in den 1990er? Und heute? Welche Auswirkungen hat der Wegfall der Arbeitsgesellschaft? Und der Abriss von Gebäuden? Welche Zukunftsvisionen gibt es für Hellersdorf?

Studio 23
Daffinger Weg 23, 12623 Berlin, Telefon 0152 55754171; facebook: Studio23Berlin


offen 10 - 18 Uhr
 

Mit Arbeiten von Elena Kaludova und Marc Pospiech.

Marc Pospiech
Marc Pospiech hat sein MFA Studium in 2012 an der Muthesius-Kunsthochschule, Kiel absolviert. Seit dem ist er freischaffender Künstler und lebt und arbeitet in Berlin.
2017 übernimmt er die Leitung und die kuratierende Arbeit für die Neue Kunst Initiative Marzahn- Hellersdorf (NKI) und den Projektraum Galerie M, Berlin.

kontaktdon't want spam(at)marc-pospiech.de
http://www.marc-pospiech.de
 

Elena Kaludova
Nach ihrem Bachelor-Studium an der Nationalen Kunstakademie in Sofia, Bulgarien studierte Elena Kaludova weitere 4 Jahre an der Weißensee Kunsthochschule Berlin und absolvierte in 2015 ihr Studium als Meisterschülerin bei Prof. Thaddäus Hüppi.
Seit dem ist sie freischaffende Künstlerin, Projektkoordinatorin für den Projektraum Galerie M und Lehrkraft für künstlerische Tätigkeiten im Studio 23.

elenakaludovadon't want spam(at)yahoo.com
https://elenakaludova.wordpress.com/